QERIM SHALA

Jetzt können wir frei atmen” Zur Freude von Gastgeber Besim Bici machte eine kosovarische Band traditionelle Musik. Zur Freude von Gastgeber Besim Bici machte eine kosovarische Band traditionelle Musik. (Foto: Schönherr) Borken. Zwei Mal hat Shala Qerim in seinem Leben geweint. Bei der deutschen Wiedervereinigung 1989 waren dem heute 59-Jährigen gebürtigen Kosovaren die Tränen gekommen. Als Qerim am vergangenen Sonntag wieder weinte, ging es um das Land, aus dem er vor 38 Jahren Richtung Deutschland geflohen war. Das kosovarische Parlament hatte die Unabhängigkeit des Kosovo und damit die Loslösung von der Republik Serbien erklärt. “Jetzt können wir frei atmen”, brachte Qerim die Emotionen der Kosovaren auf den Punkt. Er selbst ist Vorsitzender des Vereins Rilindja, in dem im Kreis Borken 197 Albaner, darunter auch die Kosovaren, vereinigt sind. Zusammen mit mehr als 100 Landsleuten feierte Qerim die Unabhängigkeitserklärung am Montag im Borkener Café Flair.Die ausgelassene Stimmung kam dabei auch in der traditionellen Musik zum Ausdruck, die eine Band live spielte. Qerim betonte aber auch, dass nach den Feiern viel Arbeit auf die Kosovaren warte, um “das Land hochzukriegen”. Dass es wegen der Unabhängigkeitserklärung zu Konflikten mit den Serben komme, befürchtet Shala Qerim nicht.Zum Feiern war am Montag auch Fadil Gosalci zumute. Er war 1994 nach Borken gekommen, nachdem er sein Studium in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, abbrechen musste auf serbischen Druck hin, wie er erklärte. “Bisher haben andere für uns gesprochen. Jetzt wollen wir ein neues Leben anfangen”, fasste er die Freude der Kosovaren über die Gründung der Republik zusammen. Fadil Gosalci kann sich auch vorstellen, irgendwann in das unabhängige Kosovo zurückzuziehen.Zur Feier hatte der Inhaber des Cafés Flair, Besim Bici, eingeladen, der selbst aus dem Kosovo stammt. 1991 war er nach Deutschland gekommen, weil sein Vater, ein Anwalt, der sich für die Rechte der Kosovaren einsetzt, um seine Sicherheit fürchtete. Nun hofft Besim Bici, dass das Kosovo in die EU aufgenommen wird, mehr Kosovaren in ihrem Land Arbeit finden und den Kindern dort eine bessere Ausbildung ermöglicht wird.

Advertisements

Lini një Përgjigje

Plotësoni më poshtë të dhënat tuaja ose klikoni mbi një nga ikonat për hyrje:

Stema e WordPress.com-it

Po komentoni duke përdorur llogarinë tuaj WordPress.com. Dilni /  Ndryshoje )

Foto Google+

Po komentoni duke përdorur llogarinë tuaj Google+. Dilni /  Ndryshoje )

Foto Twitter-i

Po komentoni duke përdorur llogarinë tuaj Twitter. Dilni /  Ndryshoje )

Foto Facebook-u

Po komentoni duke përdorur llogarinë tuaj Facebook. Dilni /  Ndryshoje )

Po lidhet me %s

Këtë e pëlqejnë %d blogues: